AGB

Das Wort das geschrieben ist,es bleibt in der Erinnerung,

Gestern, Heute, Morgen fangen Bilder das Erleben ein,

ziehen den Blick an und vermitteln Begegnung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere Bücher und andere Verlagsprodukte bestellen Sie bitte mit Hilfe der Funktion „zahlungspflichtig Bestellen“ auf der jeweiligen Detailseite des Produkts. Bitte beachten Sie beim Kauf unsere AGBs und die Datenschutzerklärung, ebenso die unserer Vertragspartner bei Bestellungen nicht über unseren Shop.

Sie haben die Möglichkeit hier über unseren eigenen Shop zu bestellen oder über einen Buchhändler Ihrer Wahl, mit Verlinkung auf unsere Publikationen.

 

§ 1 Allgemeines

 

Der Vertrag kommt zwischen editionWort, Schillstraße 83, 66113 Saarbrücken, (nachfolgend „editionWort“ genannt) und Ihnen zustande. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen editionWort und Ihnen als Kunde. Die nebenstehenden Erläuterungen dienen einem schnellen und einfachen Überblick, sind jedoch nicht Teil der AGB.

 

Einfacher gesagt:

 

editionWort ist Ihr Vertragspartner und das sind unsere Vertragsbedingungen.

 

§ 2 Vertragsschluss, Bestellbestätigung

 

1. Wenn Sie Werke (z.B. gedruckte Bücher oder eBooks) in Ihren Warenkorb gelegt und auf der Bestellübersichtsseite Ihr Einverständnis mit diesen AGB erklärt haben, geben Sie mit Klick auf „zahlungspflichtig Bestellen“ ein verbindliches Angebot für den Erwerb der angezeigten Werke ab.

 

2. Wir schicken Ihnen daraufhin eine automatische Bestellbestätigung per E-Mail, in der Sie nochmals Ihre Bestellung aufgeführt finden, ferner den Verweis auf diese AGB und die gesetzliche Widerrufsbelehrung. Unsere automatische Empfangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebots dar. Die Annahme Ihrer Bestellung erfolgt durch Ausführung durch uns, d.h. bei unkörperlichen Werken wie E-Books durch Einstellen des Download-Links in Ihr Kundenkonto bzw. bei körperlichen Werken mit deren Versand. Über die Annahme können wir Sie auch per gesonderter E-Mail (Auftragsbestätigung) informieren.

 

Einfacher gesagt:

 

Sie haben bei uns wie üblich einen Warenkorb und erhalten vor dem Kauf eine Übersicht, die Sie bestätigen müssen. Wir informieren Sie per E-Mail über den Eingang der Bestellung und noch einmal gesondert über den Vertragsschluss.

 

§ 3 Lieferung und Verfügbarkeit

 

1. Ist ein Werk zum Zeitpunkt der Bestellung nicht oder nur mit Verzögerung lieferbar, zeigen wir dies, sofern wir davon bereits Kenntnis haben, im Webshop an. Ist ein Werk vorübergehend nicht verfügbar, teilen wir Ihnen dies per E-Mail mit. Sie können bei vorübergehender Nichtverfügbarkeit jederzeit vom Kauf zurücktreten; dauert die Nichtverfügbarkeit länger als zwei Wochen an, können auch wir zurücktreten. Ist ein Werk voraussichtlich dauerhaft nicht lieferbar, können wir Ihr Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags leider nicht annehmen und informieren Sie hierüber. Sollten nur bestimmte Werke Ihrer Bestellung überhaupt oder schneller lieferbar sein als andere, können wir diese im Wege von Teillieferungen ausführen und Ihre Bestellung insoweit auch teilweise an-nehmen. Hierdurch entstehen Ihnen keine Mehrkosten.

 

2. Die Übergabe körperlicher Werke (insbesondere von gedruckten Büchern und Hörbuch-CDs) erfolgt durch Lieferung an die von Ihnen angegebene Lieferadresse.

 

3. Die Übergabe unkörperlicher Werke (insbesondere von eBook- und Hörbuch-Downloads) erfolgt durch Einstellen des Links zum E-Book in Ihr Kundenkonto, über den Sie mindestens einmal Ihre elektronische Kopie herunterladen können. Sofern wir Ihnen die Möglichkeit zum erneuten Download nach dem ersten vollständigen Download anbieten, stellt dies einen freiwilligen Service dar, auf den kein Anspruch besteht.

 

Einfacher gesagt:

 

Wenn wir sagen, ein Werk ist „lieferbar“, ist es normalerweise auch auf Lager und wird wie angegeben versandt. Selten ist ein Werk nicht verfügbar; dann können Sie vom Vertrag zurücktreten.

 

§ 4 Nutzungsbedingungen für Downloads (z.B. eBooks)

 

1. Mit dem Erwerb eines unkörperlichen Werks (z.B. eines eBooks oder Hörbuch-Downloads) erhalten Sie ein einfaches und nicht übertragbares Recht zum persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Sie dürfen das heruntergeladene Werk auf Ihren Datenträgern (z.B. Ihrer Festplatte) und auf Ihnen zugewiesenen persönlichen Speicherplätzen (z.B. auf einem Server oder in der „Cloud“) vorübergehend und auch dauerhaft speichern und Sicherheitskopien anfertigen. Insgesamt dürfen Sie bis zu fünf gleichzeitige elektronische Kopien des heruntergeladenen Werks erstellen und diese auf Ihren Leseendgeräten (z.B. Ihrem Tablet, Smartphone, eReader) speichern und nutzen.

 

2. Eine kostenlose Weitergabe oder ein Zugänglichmachen des eBooks oder Hörbuchs an Dritte (z.B. Familienmitglieder, enge Freunde) ist ausschließlich auf einem Ihrer Leseendgeräte und innerhalb des gleichen Benutzeraccounts zu privaten, nichtkommerziellen Zwecken zulässig. Nicht zulässig ist jedes sonstige öffentliche Zugänglichmachen, das entgeltliche oder unentgeltliche Einstellen ins Internet oder in andere Netze sowie das Drucken, Kopieren oder Zitieren längerer Abschnitte (von mehr als 500 Zeichen).

 

Einfacher gesagt:

 

Kommerzielle Nutzung, Drucken, Kopieren, Zitieren oder sonstiges Zugänglichmachen von mehr als 500 Zeichen sind nicht erlaubt.

 

§ 5 Preise, Steuern, Zölle, Versandkosten, Zahlung

 

1. Wenn Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union (z.B. Deutschland oder Österreich) haben, enthalten alle angegebenen Preise die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer.

 

Einfacher gesagt:

 

Unsere Preise sind in der EU Endpreise.

 

2. Wenn Sie Werke zur Lieferung in Länder außerhalb der EU (z.B. in die Schweiz) bestellen, können Importzöllen und -steuern anfallen, die am Zielort erhoben werden; die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ist in den angegebenen Preisen nicht enthalten. Jegliche zusätzlichen Gebühren für die Zollabfertigung müssen von Ihnen getragen werden; wir haben leider keinen Einfluss auf diese Gebühren. Da sich Zollregelungen stark von Land zu Land unterscheiden, sollten Sie Ihre örtliche Zollbehörde für nähere Informationen kontaktieren.

 

Einfacher gesagt:

 

Schweizer Kunden beliefern wir steuerfrei – etwaige Schweizer Steuern müssen Sie aber tragen.

 

3. Wir zeigen Ihnen die anfallenden Versandkosten noch vor Abschluss des Bestellvorgangs an. Wenn wir uns dazu entscheiden, Ihnen Teillieferungen zuzusenden, damit Sie die bestellten Werke schneller erhalten, entstehen Ihnen hierfür keine Mehrkosten.4. Sie haben die Wahl zwischen den im Rahmen des Bestellvorgangs angebotenen Zahlungsarten. Die Zahlung ist unmittelbar mit Annahme des Vertrags (Vertragsschluss) fällig. Jedes gelieferte Werk bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

Einfacher gesagt:

 

Wir informieren Sie fair über alle Kosten und mögliche Zahlungsarten. Bitte zahlen Sie umgehend. Die gelieferten Werke gehören Ihnen, sobald Sie diese bezahlt haben.

 

§ 6 Widerrufsrecht und Rückgabegarantie

 

1. Informationen zum gesetzlichen Widerrufsrecht finden Sie unter dem Link >>Rückgabe<<.

 

2. Dieses Widerrufsrecht der Rückgabe von Druckwerken >>Eigenexemplare<< gilt nicht für unsere direkten Vertragspartner mit denen wir einen Verlagsvertrag abgeschlossen haben.

editionWort weist darauf hin, dass Vertragspartner im Sinne von Autor*in, Künstler*in etc. kein Recht zum Widerruf von Bestellungen von rabattierten Eigenexemplaren auf der Grundlage eines abgeschlossenen Autor*innen-, Künstler*innen-, Verlags- bzw. Rahmenvertrags hat, da es sich nicht um ein Fernabsatzgeschäft handelt bzw. es sich bei den eW-Titeln um Produkte handelt, die u.a. individuell nach den Wünschen des Vertragspartners angefertigt werden.

Verlagsverträge können jedoch unter Einhaltung des Widerrufsrechts gekündigt werden. Darüberhinaus gilt die entsprechende Kündigungsvereinbarung innerhalb des Verlagsvertrags.

 

Einfacher gesagt:

 

Sie haben das Recht innerhalb 14 Tage ihren Vertrag zu kündigen. Ausgeschlossen hiervon sind Bestellungen von >>Eigenexemplaren<< der Vertragspartner mit einem bereits bestehenden Verlagsvertrag, dessen 14 tätigen Widerrufsrecht entfallen ist. 

 

§ 7 Gewährleistung und Haftung

 

1. Wir haften in Gewährleistungsfällen nach den gesetzlichen Vorschriften.

 

2. Im Übrigen haften wir unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder eines unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht. Ferner haften wir für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

 

Einfacher gesagt:

 

In Gewährleistungsfällen und wenn wir die gebotene Sorgfalt außer Acht lassen und Ihnen dadurch schaden, stehen wir dafür ein.Weichen wir nur gering von unseren Sorgfaltspflichten ab, aber in einer für Sie wichtigen Sache, haften wir natürlich, aber nur für vorhersehbare Schäden.

 

3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Auch die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

 

4. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

 

Einfacher gesagt:

 

Das gleiche gilt für unsere Mitarbeiter und Dienstleister.

 

§ 8 Datenschutz

 

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie unter dem Link >>Datenschutz<<.

 

§ 9 Rechtswahl

 

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und die nicht-ausschließliche Gerichtsbarkeit der Gerichte in Stuttgart. Hiervon unberührt bleibt jedoch das zwingende Recht des jeweiligen EU-Mitgliedsstaats, in dem Sie leben. Dies bedeutet, dass Sie Ansprüche, die sich aus verbraucherschützenden Normen ergeben, wahlweise in Stuttgart als auch in dem EU-Mitgliedsstaat, in dem Sie leben, gerichtlich geltend machen können.

 

Einfacher gesagt:

 

Wenn und soweit nicht zwingende Verbraucherschutzvorschriften Ihres Landes vorgehen, gilt deutsches Recht. Sie können bei Ihrem zuständigen Gericht oder in Saarbrücken klagen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Version 1.1, Stand 04. Oktober 2020